DIY Herbarium Rahmen als Wanddekoration

Nachdem ich vor einiger Zeit meinem Billy Regal einen neuen Look verpasst habe, wollte ich auch die Deko darauf und an der Wand darüber etwas anpassen. Lange hatte ich keine Idee, was für Bilder in die Rahmen kommen sollte. Doch nach etwas Recherche und Überlegungen, habe ich nun eine Art Herbarium im Rahmen als Wanddekoration angefertigt. Genutzt habe ich dafür getrockneten Farn.

Was ist eigentlich ein Herbarium?

Als Herbarium bezeichnet man eine Sammlung von getrockneten und gepressten Pflanzen, die wissenschaftlichen Untersuchungen dienen oder Hobby-Botaniker glücklich machen. Zieht man das ganze richtig professionell auf, werden die getrockneten und gepressten Pflanzen nicht nur auf einem Blatt Papier fixiert, sondern auch beschriftet. Wie dekorativ ich sowas finde, sieht man in meiner Küche. Denn dort hängt seit längerem schon ein Poster mit verschiedenen Kräutern und deren Namen. Natürlich ist das kein Herbarium im klassischen Sinne, aber mindestens genauso dekorativ.

Pflanzen trocknen für das Herbarium

Um mit dem Farn mein eigenes kleines Herbarium im Rahmen zu gestalten, habe ich diesen zunächst gepresst und getrocknet. Hierfür habe ich ihn einfach unter einige Bücher gelegt. Je nach Größe des Farnblatts kann man es natürlich auch direkt zwischen den Seiten eines möglichst dicken Buches pressen. Je nach Dicke der Blätter dauert es rund sieben Tage bis sie vollständig getrocknet sind. Für alle, die nicht so lange warten möchten und eine Mikrowelle haben, habe ich eine tolle Anleitung bei Rebecca von Sinnenrausch gefunden. Damit geht das Trocknen wirklich ruck zuck und ihr habt im Handumdrehen eure getrockneten Pflanzen.

DIY Herbarium Rahmen

Nachdem ich meinen Farn getrocknet hatte, habe ich mir DIN A4 Blätter auf die Größe der Rahmen zugeschnitten. Falls ihr etwas dickeres Papier zur Hand habt, solltet ihr auf jeden Fall dieses nehmen. Das sieht im Rahmen dann etwas wertiger aus. Nach das Papier zugeschnitten war, habe ich begonnen den Farn zu verteilen. Dabei könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Ich habe z.B. mal ein ganze Farnblatt auf das Papier geklebt, dann nur ein paar einzelne Blätter. Zwei kleine Rahmen hatte ich auch noch übrig, die aber nicht mehr im Wohnzimmer hängen sollen. Da habe ich mal ein bisschen rumexperimentiert und aus einzelnen Blättern die Anfangsbuchstaben der Namen von meinem Freund und von mir geklebt. Für das Kleben habe ich meine Heißklebepistole genutzt – das hält sehr gut. Bei meinem einen Rahmen, ist kein Glas mehr drin. Hier habe ich ganz bewusst die Blätter zum Teil auch etwas Überlappen lassen. Finde das sieht richtig cool aus und bin mega happy mit dem Ergebnis.

Das ganze DIY ist wirklich schnell gemacht und kann selbstverständlich auch mit allen anderen Pflanzen oder auch getrockneten Blüten umgesetzt werden. Habt ihr eine Idee, welche Pflanzen / Blüten sich noch gut im Rahmen machen würden?

Alles Liebe
eure Marisi

diy herbarium

diy herbarium

diy herbarium

Marisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben